Ein Zaun macht aus einem Grundstück erst ein Zuhause

Damit man sich auf seinem Grundstück wirklich wohlfühlen kann, ist ein Zaun unerlässlich. Denn nur durch einen Zaun kann eine klare Abgrenzung erfolgen und er setzt das deutliche Zeichen, dass hier das eigene Eigentum beginnt. Ohne Zaun würden die Grundstücksgrenzen womöglich verwischen und man könnte nie ungestört die Ruhe auf seinem Grundstück finden, die man sich wünscht, da sich jeder dazu berechtigt fühlen würde, dieses zu betreten.

Ein Zaun, egal ob Maschendrahtzaun oder Doppelstabmattenzaun, setzt dem ein Ende und verdeutlicht, dass ein fremder Zutritt nicht gewünscht und auch nicht gestattet ist. Dadurch erfüllt der Zaun einen wichtigen Sicherheitsaspekt. Darüber hinaus kann er das Grundstück auch durchaus optisch aufwerten, wenn er geschickt gewählt wird und sich harmonisch in das Ambiente einfügt. Zaun ist also durchaus nicht gleich Zaun. Die vielfältige Auswahl an Zaunvarianten zeigt, dass hier jeder ganz individuell nach dem persönlichen Geschmack wählen kann.

Material, Form und Farbe – erlaubt ist was gefällt

Da man mit seinem Zaun im besten Fall viele Jahre verbringen wird, sollte dieser es wert sein, dass man sich zuvor ein wenig Zeit zum Nachdenken nimmt um eine passende Entscheidung zu treffen. So kann die Wahl etwa auf einen Doppelstabmattenzaun fallen. Dieser Zaun ist mittlerweile nicht mehr nur an Baustellen, Parks und Spielplätzen anzutreffen, sondern wird auch vermehrt gerne als Variante zur Umzäunung von Privatgrundstücken gewählt.

Ein Doppelstabmattenzaun bietet nämlich ein Maximum an Sicherheit. Die einbetonierten Pfosten treffen hier auf stabile Metallstäbe die fest miteinander verschweißt sind. Dadurch wird der Doppelstabmattenzaun quasi unzerstörbar was alltägliche Belastungen angeht. Auch ein Hinüberklettern wird unmöglich gemacht, wenn die einzelnen Stäbe besonders eng nebeneinander angebracht werden, so dass kein Fuß mehr dazwischen passt. Wer also vor allem Wer auf Sicherheit legt und sich ein gutes Gefühl rund um die Uhr wünscht, was den Schutz seines Grundstücks angeht, der ist mit einem Doppelstabmattenzaun gut beraten.

Klassiker der Zaunmodelle – der Maschendrahtzaun und der Holzzaun

Nicht mehr hinweg zudenken aus deutschen Vorgärten sind wohl der Maschendrahtzaun sowie der Holzzaun. Während der Maschendrahtzaun sich eher schlicht und unauffällig präsentiert und meist vor allem wegen seines Preisvorteils gewählt wird, schätzt man beim Holzzaun seine Natürlichkeit und das rustikale Flair das ihn umgibt. Weniger schön ist dagegen der Pflegeaufwand, der mit einem Holzzaun einhergeht. Daher haben einige Hersteller bereits reagiert und Kunststoffzäune auf den Markt gebracht, die über eine Holzmaserung verfügen. Diese Zäune sehen aus wie Holzzäune, müssen jedoch nicht gestrichen und gepflegt werden.

Comments are Closed

© 2022: gartenzaunguenstig.de | Easy Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress