Einen Zaun richtig pflegen

Auch unserem Leben sind Zäune kaum noch weg zu denken. Kaum ein Grundstück, auf dem keine Abgrenzung zu sehen ist. Dabei sind diese in vielen Farben und Formen vorzufinden. Doch egal ob diese aus Metall, Holz oder anderen Materialien sind, etwas haben sie alle gemeinsam, möchte man lange Freude an ihnen haben, müssen sie richtig gepflegt werden. Dabei hat jeder einzelne Zaun seine eigenen Ansprüche was die richtige Pflege zu seiner Erhaltung anbelangt. Diese kann von Zaun zu Zaun unterschiedlich intensiv ausfallen. Während das eine Zaun System sich mit gelegentlichem Abbürsten begnügt, muss das andere in Regelmäßigen Intervallen gestrichen werden. Manchmal erfolgt ein neuer Anstrich auch nur aus rein Ästhetischen Gründen, da sich der Besitzer an dem alten Farbton satt gesehen hat. Welche Dinge es bei den unterschiedlichen Systemen zu beachten gilt und welche Pflege sie genau benötigen, soll dieser Artikel im näheren erläutern.

Streichen oder Streichen lassen?

Viele Zaunarten kann man sich bereits im gewünschten Farbton liefern lassen. Dabei sind den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Nahezu alle RAL Farbtöne sind Lieferbar. Es wäre also auch denkbar, sich einen Holzzaun in der Farbe Pink vorlackiert liefern zu lassen. Jedoch sollte der Zaun auch farblich zum Rest des Hauses wie auch dem Garten passen, da er ansonsten den Gesamteindruck empfindlich stören könnte. Zudem muss man sich auch im Klaren sein, dass die meisten Hersteller für Sonderfarben, also solche die nicht Standartmäßig geliefert werden, in der Regel einen Aufpreis verlangen. Je nach Hersteller kann dieser mehr oder weniger hoch ausfallen.

Einige Zäune, wie beispielsweise ein Holzzaun, oder ein Doppelstabmattenzaun, können auch farblos bestellt werden. Der Zaun aus Doppelstabmatten ist dann aber zum Beispiel feuerverzinkt und somit nicht schutzlos der Witterung ausgesetzt. Bei einem Zaun aus Holz kann man zusätzlich wählen ob er unbehandelt oder mit Öl eingelassen geliefert werden soll. Dasselbe gilt auch für Schmiedeeiserne Zäune.

Standartfarben bei einem Holzzaun sind meist Weiß, Beige oder Natur, während es bei einem Doppelstabzaun Anthrazit oder Moosgrün ist. Möchte man sich also die Arbeit ersparen, seinen Zaun selbst zu streichen, wählt man am besten einen bereits beschichteten. Ein späteres farbliches Umgestalten ist dabei jederzeit möglich.

Welcher Zaun benötigt die geringste Pflege?

Für Menschen die nicht viel Zeit in die Pflege ihres Zauns investieren wollen oder können, bietet sich ein Doppelstabzaun Anthrazit an. Der Doppelstabzaun Anthrazit an sich ist schon besonders Pflegeleicht, der dunkle Farbton Anthrazit lässt zudem auch Schmutz nicht so schnell sichtbar werden. Ein farblicher Zaun aus Doppelstabmatten ist immer Pulverbeschichtet. Dies ist die robusteste Form der Farbgebung. Sie ist extrem widerstandsfähig und blättert in der Regel nicht so schnell ab, wie andere Anstrichsysteme. Zudem sind sie unempfindlich gegen Regen und Frost. Ein neuer Anstrich wird nur selten fällig. Meist löst sich die Farbe nur an kritischen Stellen wie an Ecken oder Rundungen und sind nur kleinflächig. Diese kleinen Stellen können mit einem Speziellen Lackstift auch ausgebessert werden. Ein gelegentliches Abbürsten mit einem weichen Besen oder Handfeger genügt oft schon, um einen Doppelstabzaun Anthrazit zu reinigen. Mehr an Pflege benötigt ein Zaun aus Doppelstabzaun Anthrazit meist nicht.

Im Gegensatz zu einem Doppelstabzaun Anthrazit, benötigt ein beispielsweise weiß gestrichener Holzzaun sehr viel Pflege. Jede einzelne Stelle, an der sich der Anstrich löst, sollte zumindest zeitnah ausgebessert werden. Ansonsten kann Feuchtigkeit in das Holz eindringen und es von innen heraus vermodern lassen. Ist es einmal so weit gekommen, hilft nur noch der Austausch der Beschädigten Stelle. Deshalb sollte dieser Zaun immer wieder auf schadhafte Stellen überprüft werden. Auch an versteckten oder schwer zugänglichen Stellen auf dem Grundstück. Zusätzlich sollte mindestens alle zwei Jahre ein komplett neuer Anstrich erfolgen, um das Holz auch weiterhin vor der Witterung zu schützen.

Einen Doppelstabmattenzaun streichen

Auch wenn ein Zaun aus Doppelstabmatten eigentlich nicht gestrichen werden muss, kommt es hin und wieder vor, dass man dem Doppelstabzaun Anthrazit einfach einen neuen Farbton geben möchte. Da der Zaun aus recht dünnen Stäben besteht, braucht man viel Geduld bei einem Neu Anstrich. Benutzt man einen Pinsel, muss darauf geachtet werden, dass nicht zu viel Farbe auf diesem ist, da ansonsten diese an den Stäben herab läuft und unschöne Läufer hinterlässt. Einfacher gestalte sich der neue Anstrich mit einer Sprühpistole. Ist der Doppelstabzaun Anthrazit nicht all zu groß, kann sich auch das Lackieren mit einer Sprühdose lohnen. Um das Beschichten einfacher zu machen, sollte man sich die Zeit nehmen und die Doppelstabmatten abmontieren. In Einzelteilen lassen sich die Matten einfacher schleifen und lackieren. Um die Umwelt zu schützen, sollten die einzelnen Teile nicht im freien auf der Wiese neu Beschichtet werden. Denn gelangt die Farbe auf die Wiese schädigt sie die Pflanzen und im schlimmsten Fall sogar das Trinkwasser.

Auch die Farbwahl ist wichtig. Auf einen Doppelstabzaun Anthrazit sollte auch bei einem Neu Anstrich ein dunkler Farbton aufgetragen werden, da dieser besser deckt als ein heller. Andersrum verhält es sich ebenso.

Comments are Closed

© 2022: gartenzaunguenstig.de | Easy Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress