Rentiert sich ein Gewächshaus

Wer einen großen Garten hat, überlegt bestimmt schon einmal, ob er sich nicht ein cash-1025549_640Gewächshaus bauen oder liefern lassen sollte. Davor sollte allerdings die Überlegung stehen, ob sich die Anschaffung überhaupt lohnt, denn wie jedes Teil ansonsten auch, gibt es auch hierbei Vor- und Nachteile.

Ist genügend Platz vorhanden, kann ein Gewächshaus eine tolle Sache sein. Die Vorteile sind, Pflanzen die nicht winterhart sind, können darin gut überwintern. Das Häuschen bietet weiterhin Schutz vor Regen, Wind und Schnee. Auch bei kaltem Wetter kann die Arbeit in einem Gewächshaus durchgeführt werden und vor allen die Pflanzen, die Wärme lieben, können in einem Gewächshaus gut
gedeihen.

Weiterhin ist von Vorteil, dass die Anzucht besser gelingt, als auf dem Freiland und dazu gehört dann auch, dass die Aussaat einige Wochen früher beginnen kann. Zudem hält sich der Befall von Schnecken und anderem Ungeziefer so gut in Grenzen, da es ihn praktisch gar nicht gibt.

Je größer das Haus, desto mehr Nachteile drohen

Es ist anzumerken, das mit der Größe eines Gewächshauses auch die Nachteile wachsen. So ist für ein kleineres Häuschen keine Baugenehmigung nötig, für ein großes sehr wohl. Dazu gehört unter anderem auch, das eine Fundament erstellt werden muss und der Garten verkleinert sich um die Größe des Hauses.

Wer sein Gewächshaus auch noch beheizen muss, kann mit höheren Stromkosten rechnen und natürlich fallen auch die Anschaffungskosten dementsprechend höher aus. Bei großen Gewächshäusern kann es zum Teil auch nicht ausbleiben, dass eine künstliche Beleuchtung angebracht werden muss, hier sind wieder die Kosten von Strom ein wichtiges Thema.

Anschaffung gut überdenken

Natürlich ist ein Gewächshaus eine großartige Sache, aber auch nur wenn sie sich rentiert. Wird zum Beispiel sehr viel angebaut, kann beim Kauf von Gemüse und Obst einiges an Geld gespart werden und dann rechnen sich auch die Kosten der Anschaffung.

Des Weiteren sollte beim Kauf nicht gekleckert, sondern geklotzt werden. Im Gegensatz zu einem kleinen Haus, das in vielen Fällen nicht ausreichend genutzt werden kann, ist der Kauf von einem Großen deutlich rentabler, allerdings verursacht dann auch der Kauf mehr Kosten.

Die Anschaffungskosten amortisieren sich nur dann, wenn das Gewächshaus auf lange Sicht und jedes Jahr so lange wie möglich genutzt wird. Es ist auch kein Geheimnis, das selbst gezogenes Gemüse und Obst um einiges besser schmeckt als gekauftes, aber die Anschaffung bleibt natürlich jedem selber überlassen.
Der größte Vorteil besteht jedoch darin, dass keiner Angst haben muss, genmanipuliertes Gemüse in der Tasche zu haben und es kann sich jeder das Anbauen, was ihm am besten schmeckt.

Comments are Closed

© 2019: gartenzaunguenstig.de | Easy Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress