Zaunelemente für besondere Einsatzmöglichkeiten

Zaunelemente werden vornehmlich für die Einfriedung von Grundstücken genutzt. Sie fence-450670_640(5)zeigen an, dass hier eigener Besitz beginnt und kein Zutritt durch Fremde gewünscht wird. Zaunelemente können jedoch auch andere, etwas speziellere Einsatzgebiete finden.

Etwa dann, wenn es um Kleintierzäune geht. Diese sind in der Regel aus einem Maschendrahtgeflecht gefertigt und werden mit Pfosten im Erdboden verankert. Sie halten Kleintiere auf dem Grundstück und geben Haustieren wie Kaninchen, Meerschweinchen & Co. die Möglichkeit, ihren Stall zu verlassen und im Garten Auslauf zu genießen. Daher wird der Draht für Kleintierzäune auch oft als Hasen- oder Kaninchendraht bezeichnet.

Im Prinzip ist ein solcher Kleintierzaun genauso aufzubauen wie alle anderen Zaunelemente auch. Mit dem nötigen Geschick kann dies jeder selbst. Es sollte jedoch vor allem auf zwei Punkte bei dem Aufbau geachtet werden. Zum einen spielt die Maschenweite der Zaunelemente für einen Kleintierzaun eine wichtige Rolle. Kaninchen beispielsweise sehen sehr voluminös aus, das meiste ist jedoch Fell. Sie können sich leicht durch sehr kleine Öffnungen zwängen. Die Maschen sollten daher möglichst klein ausfallen.

Dies dient auch dem Schutz der Tiere im Gehege, denn die Zaunelemente sollen nicht nur dafür sorgen, dass die Haustiere ihre Auslaufstelle nicht verlassen, sondern dass auch keine Wildtiere von außen eindringen können. Aus diesem Grund ist es ebenso wichtig, dass das Drahtgeflecht bis auf den Erdboden reicht und dort sicher verankert wird, damit sich kein Tier darunter hindurch zwängen kann.

Beetzäune als optische Aufwertung für den Garten

Auch Beetzäune sind spezielle Zaunelemente, die nicht für die Einfriedung eines Grundstücks eingesetzt werden. Sie zeichnen sich durch eine geringe Höhe aus und werden vor allem aufgrund ihrer Optik in Gärten eingesetzt. Beetzäune sorgen für Struktur im Garten. Die Zaunelemente grenzen die Beete untereinander bzw. die Beete vom Rasen ab und lassen den Garten so ordentlicher und übersichtlicher wirken.

Auch können sie sehr gut als Wegbegrenzung genutzt werden und säumen angelegte Wege die durch den Garten führen. Beetzäune gibt es aus unterschiedlichen Materialien. Oftmals sind sie sehr aufwendig und detailreich gestaltet, was ihnen einen zusätzlichen optischen Reiz verleiht, der sich wiederum auf das Ambiente des Gartens überträgt. Beet Zäune sind zudem sehr schnell aufgebaut. Oft verfügen sie über simple Steckverbindungen, ein aufwendiges Bohren oder gar Einbetonieren entfällt bei dieser Zaunvariante.

Beetzäune halten weder Menschen noch Tiere vom Betreten der Beete oder der eingegrenzten Bereiche ab. Es geht bei diesem Zaun allein um den optischen Reiz. Wer also auch einen zusätzlichen Sicherheitsaspekt wünscht, sollte auf höhere und massivere Zaunmodelle zurückgreifen.

Comments are Closed

© 2019: gartenzaunguenstig.de | Easy Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress